Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Montag, 23.10.2017

 
Vietnam
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Geschichte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Wetter Vietnam, Natur und Klima in Vietnam

  
Vietnam umfasst im Norden das Flussgebiet und Delta des Roten Flusses, im Süden das Mekong-Delta. Das dazwischen liegende Land ist überwiegend gebirgig, bis zu 2.500 Meter hoch. Im Süden gehört die vorgelagerte Insel Dao Phu Quoc zu Vietnam.

Das Klima ist im Norden und Süden von Vietnam sehr unterschiedlich. Im Norden herrscht gemäßigtes Klima mit einer kalten Jahreszeit von November bis April. Der Süden ist ganzjährig tropisch mit einer Regenzeit von Mai bis Oktober. Das Wetter in Hanoi mit Wettervorhersage. In den Bergen kann es recht kalt sein. Als Wetterscheiden zwischen Nord und Süd gilt der Wolkenpass. Vietnam wird häufig von Taifunen heimgesucht.

Die herrliche, exotische Tierwelt wird in Vietnam brutal dezimiert. Unzählige bedrohte Tiere landen auf dem Tisch, in der Apotheke, in Souvenirläden oder im Garten als nicht artengerecht gehaltene Prestigeobjekte. Tiger, Leoparden, Braunbären, Meerkatzen und viele andere Tiere werden rücksichtslos gewildert. Vietnam ist seit Jahren eine der größten Drehscheiben für den illegalen Handel mit Wildtieren, der durch die Bestechlichkeit der Beamten unterstützt wird. Bisher sind rund 300 Tierarten aus der Landkarte von Vietnam verschwunden. Die wenigen, noch lebenden heimischen Elefanten werden als Arbeitstiere eingesetzt.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info