Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 15.12.2017

 
Ungarn
Anreise & Transport
Reiseangebote
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima in Ungarn

  
Fluss in Ungarn
(c) morguefile.com
Ungarn erstreckt sich über einen Großteil des weiten, zwischen den in geologisch junger Zeit herausgehobenen Alpen, Karpaten und Dinariden abgetauchten Senkungsfelds, das von mächtigen Meeres- und Flussablagerungen aufgefüllt und fruchtbaren Hochflutlehmen in den Flussbereichen überkleidet wurde. Dieses Tiefland wird durch das von Südwesten nach Nordosten verlaufende ungarische Mittelgebirge geteilt in das Platten- und Hügelland der kleineren oberungarischen Tiefebene im Westen und die große niederungarische Tiefebene (Alföld) im Osten und den ausgedehnten trockenen Flugsandflächen (Pußta) der Debrecener und Kecskeméter Heide. Das Mecsek-Gebirge zwischen Drau und Donau wird durch das nördliche vorgelagerte Hügelland und den flachen Grabenbruch des Plattensees von der Mittelgebirgsschwelle getrennt.

Wasserfall in Ungarn
(c) morguefile.com
Die beiden größten Flüssen Ungarns sind die Donau (Duna) und die Theiß (Tisza), die größten Seen sind der Plattensee (Balaton), der Velencer See (Velencei-tó) und der Neusiedler See (Fertõ-tó), dessen Großteil in Österreich liegt.

Das Wetter Ungarn zeigt infolge der Entfernung zum Meer und der Gebirgsumwallung kontinentale Züge: langen, warmen, ziemlich trockenen Sommern, die vereinzelt mediterrane Vegetation erlauben und für Ackerbau und Viehhaltung in Verbindung mit den weitverbreiteten Lößböden ausgezeichnete Voraussetzungen bieten, stehen kalte, schneereiche Winter entgegen.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info