Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 29.06.2017

 
Turkmenistan
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Turkmenistan



Landkarte Turkmenistan
Landkarte
Kontinent:   Asien
Grenzländer:   Afghanistan (744 km), Iran (992 km), Kasachstan (379 km), Usbekistan (1621 km)
Hauptstadt:   Aschgabat
Amtssprache:   Turkmenisch
Einwohner:   5,950 Mio.
Fläche:   488.100 qkm
Währung:   Turkmen.-Manat
Autokennzeichen:   TM
Telefon-Vorwahl:   00993
Zeitzone:   MEZ +4

Auf der Landkarte liegt die Republik Turkmenistan (auch „Turkmenien“ genannt) in Zentralasien. Turkmenistan hat laut Karte eine Fläche von 488.000 qkm und etwa 6 Millionen Einwohner. Turkmenistan grenzt im Nordwesten an Kasachstan, im Norden und Nordwesten an Usbekistan, im Südwesten und Süden an Afghanistan und im Südwesten an den Iran. Im Westen verfügt Turkmenistan auf der Landkarte über eine Küste am Kaspischen Meer. Die Hauptstadt von Turkmenistan ist Aschgabat.

Die Bevölkerung setzt sich hauptsächlich aus Turkmenen zusammen. Eine kleine Minderheit sind Russen. Die Turkmenen sind ein Turkvolk, das außerhalb von Turkmenistan auch im Iran und in der Türkei lebt.

Flagge Turkmenistan
Im Altertum wurde das Gebiet des heutigen Turkmenistan von Alexander dem Großen und später den Parthern aus dem nordöstlichen Persien erobert. Seit dem 7. Jahrhundert wurde das Gebiet von den Arabern erobert und islamisiert. Im Anschluss daran bildete sich die berühmte Seidenstraße zwischen Asien und Europa. Im 19. Jahrhundert wurde Turkmenistan in das Russische Reich eingegliedert. Später wurde es als „Sowjetrepublik Turkestan“ in die Sowjetunion eingegliedert. Aus dieser Zeit stammen die heutigen Grenzen von Turkmenistan. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde Turkmenistan 1991 ein unabhängiger Staat. Im Anschluss daran wurde das Land kommunistisch weitergeführt. Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei errichtete einen Personenkult, in der Hauptstadt entstanden zahlreiche Prunkbauten bis zu seinem Tod im Dezember 2006. Im Februar 2007 fanden unfaire Wahlen zugunsten der Regierungspartei statt. Turkmenistan wird von Präsident Gurbanguly Berdymuchammedow regiert. Die Medien werden zensiert.

Die Hauptstadt Aschgabat liegt grob in der Landesmitte im Süden nahe der Grenze zum Iran. Weitere Städte sind Turkmenbaschi (am Kaspischen Meer), Balkanabat, Gyzylarbat, Dasoguz (im Norden), Türkmenabat und Atamyrat (im Südosten), Mary und Gusgy (an der Grenze zu Afghanistan).

Die Wirtschaft von Turkmenistan stützt sich auf die reichen Erdöl- und Erdgasvorkommen. Die Verkehrsinfrastruktur konzentriert sich auf die frühere Seidenstraße in Ost-West-Richtung. Die Regierung plant die Fortführung größenwahnsinniger Projekte, u.a. einen künstlichen See in der Karakum-Wüste.

Der Tourismus hat in Turkmenistan keine Bedeutung, siehe Sehenswürdigkeiten von Turkmenistan. Die wenigen Reisenden sind Geschäftsleute und Rucksacktouristen, die meist mehrere Länder Zentralasiens mit dem Wohnmobil bereisen.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info