Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Montag, 23.10.2017

 
Thailand
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Geschichte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Urlaub
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Sehenswürdigkeiten Thailand

  
Bangkok ist Verkehrsdrehscheibe und eine Großstadt mit Hochhauskulisse und Armenvierteln wie viele andere. Verkehrslärm und Smog bestimmen das Straßenbild. Besichtigen kann man den Königspalast mit dem Buddha-Tempel am Chao-Phraya-Fluss (es gelten bestimmte Kleidungsregeln). Im Palast- und Regierungsgebiet gibt es viele Wasserbecken mit herrlichen Seerosen. Flussaufwärts liegt das Königliche Bootshaus. Insgesamt gibt es in der Stadt mehrere hundert Tempel und Schreine die zu den Sehenswürdigkeiten zählen. Interessant sind auch die zahlreichen farbenprächtigen Märkte. Vor allem die berühmten schwimmenden Märkte von Bangkok sind Touristenattraktionen und Sehenswürdigkeiten in Thailand. Die Entfernungen zwischen den verschiedenen Sehenswürdigkeiten sind recht groß.

Flussaufwärts kann man von Bangkok aus die alte Hauptstadt Ayutthaya besichtigen. Die mittlere Hochebene nördlich von Bangkok ist die wohlhabendste Region des Landes. Weitere Ausflüge lohnen sich nach Phitsanulok und zu den alten Königsstädten Sukhothai (nur noch Ruinen in einem Nationalpark) und Kamphaeng Phet.

Nordöstlich von Bangkok liegt der beliebte Nationalpark Khao Yai, an das ein kleines Ferienzentrum angeschlossen ist. Von hier aus kann man die historischen Stätten der alten Khmer im Nordosten besuchen. Im November findet jedes Jahr in Surin ein Elefantentreiben statt.

Hoch im Norden von Thailand liegt Chiang Mai. Bei Touristen besonders beliebt ist der Night Bazar von Chiang Mai mit vielen Verkaufsständen und Essbuden. Die Stadt eignet sich als Ausgangspunkt zur Besichtigung der reizvollen Umgebung: alte Tempel, Teakwälder, Höhlen und Wasserfälle (im Nationalpark Doi Suthep Pui). In Stadtnähe liegen Dörfer, in denen man gut einheimisches Kunstgewerbe kaufen sowie eine Elefantenschule und eine Orchideenfarm besichtigen kann. Neben der Orchideefarm befindet sich eine Schmetterlingsfarm. Außerdem gibt es noch eine Schlangenfarm und mehrere private „Tierfarmen“, in denen die Tiere nicht unbedingt artgerecht gehalten werden.

Westlich von Bangkok liegt eine der schönsten Gegenden Thailands. In Kanchanaburi steht die durch den Film „Brücke am Kwai“ weltberühmt gewordene Brücke; es gibt schöne Wasserfälle und Kalksteinhöhlen zu besichtigen.

Den Mittelpunkt der vielbesuchten Strände Thailands bildet der Badeort Pattaya südöstlich von Bangkok. Weitere beliebte Ferienziele liegen auf der Halbinsel Malakka. Die Touristeninsel Phuket ist durch einen Damm mit der Südwestküste Thailands verbunden.

Eine weitere Touristenhochburg, allerdings mit etwas gehobenerem Niveau, ist Khao Lak, etwa eine Autostunde von Phuket entfernt. In dem ehemaligen Rucksacktouristen-Paradies entstanden nach dem Tsunami zahlreiche neue Ferienanlagen. Khao Lak ist eines der beliebtesten Ziele; man findet schöne Strände, ein kleiner Regenwald stößt direkt bis ans Meer. Der gleichnamige Nationalpark und die Similan-Inseln, ein beliebtes Tauchrevier, sind nicht weit entfernt.

Besucher, die nicht nur am Strand liegen wollen, können bei ihrem Reiseveranstalter oder vor Ort eine mehrtätige Rundreise buchen. Die meisten Rucksacktouristen zieht es nach Phang Na, Krabi, Ao Nang und Ko Phi Phi.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info