Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 24.09.2017

 
Syrien
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Syrien Natur & Klima in Syrien

  
Hinter dem schmalen, rund 200 km langen Küstenstreifen in Syrien am östlichen Mittelmeer steigt die bis 1.385 m hohe mediterrane Randschwelle auf, die das Landesinnere von Syrien deutlich von der Küste abschließt. Ein von Norden nach Süden verlaufendes Gebirge gipfelt im Südwesten mit dem 2.814 m hohen Hermon. Das breite Siedel- und Agrarhochland von Syrien geht nach Südosten in die regenarme Syrische Wüste über, die bis zur Euphratsenke reicht. Im Nordosten von Syrien durchströmt der Euphrat die Wüste Schamiya, an die eine fruchtbare Ebene anschließt. Die größten Flüsse Syriens sind der Euphrat und der Orontes.

Die Tier- und Pflanzenwelt in Syrien ist karg. Neue Ausgrabungen in der Nähe von Palmyra lassen darauf schließen, dass es früher Kamele, Tiger, Löwen und andere große Tiere gegeben haben muss. Außer Nutztieren gibt es heute keine größeren Tiere, während die Vogelwelt je nach Jahreszeit durch Zugvögel vergleichsweise reichhaltig ist. Abgesehen von wenigen mageren Kiefern und Zedern gibt es keine Waldbestände. Die häufigsten Nutzpflanzen sind Oliven- und Feigenbäume.

Das Klima in Syrien ist im Sommer überwiegend trocken, im Winter regnerisch und kalt. Siehe auch das aktuelle Wetter in Damaskus. Im Sommer sind die Steppen und Wüsten trocken und heiß mit kühlen Nächten. Die Berge sind im Winter schneereich. Der Hermon im Golan ist ganzjährig schneebedeckt. An der Küste herrscht Mittelmeerklima, mit warmen feuchten Sommern und kalten, regnerischen Wintern. Allgemein scheint das ganze Jahr über die Sonne, während die Luft kühl, im Winter bitterkalt sein kann. Der Unterschied zwischen Tag und Nacht bzw. Sonneneinstrahlung und Schatten ist viel stärker ausgeprägt als in Europa.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info