Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 17.08.2017

 
Südafrika
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Geschichte
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten


    

Sehenswürdigkeiten Südafrika

  
Südafrika ist ein hervorragendes Reiseziel mit zahlreichen natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und einer guten Infrastruktur. Die beliebtesten Regionen sind das Westkap, das Ostkap und der Krüger-Nationalpark.

Johannesburg ist eine moderne Geschäftsstadt und wichtiges Zentrum des Diamanten- und Goldhandels. Im noblen Stadtteil Sandton kann man einen Einkaufsbummel unternehmen. Von Johannesburg aus kann man interessante Ausflüge in das umliegende Hügelland unternehmen und in Gold Reef City eine rekonstruierte Goldgräberstadt besichtigen. In Johannesburg selbst gibt es viele interessante Museen und Galerien, ein Planetarium und einen Kunstgewerbemarkt. Ein Besuch lohnt sich in den Vogelparks und im Harvey-Wildblumenpark.

Der wohl bekannteste Ort im Norden ist Sun City, das Zentrum des Glücksspiels, das man von Johannesburg aus erreicht. Die meisten Touristen besuchen Sun City auf dem Weg zum bzw. vom Krüger-Nationalpark im Nordosten des Landes.

Der weltbekannte Krüger-Nationalpark (siehe www.kruger.co.za) ist eine der größten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Südafrika. Seine Größe entspricht etwa der von Belgien. Er ist die Heimat für viele anderswo fast ausgerottete Großwildarten (Elefanten, Löwen, Leoparden, Nilpferde, Büffel, Zebras, Giraffen und viele mehr). Es gibt ausgezeichnete Unterkünfte. Beispielsweise gibt es im Pretoriouskop-Camp gut ausgestattete Lehmhütten, im Letaba-Camp stehen Safarizelte zur Verfügung.

Pretoria (Tshwane) ist das Verwaltungszentrum des Landes. Zu besichtigen gibt es zahlreiche Museen, ein Vogelschutzgebiet und herrliche geschützte Parkanlagen. Pretoria eignet sich als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Magalies-Berge, wo man zahlreiche private Tierreservate und Naturreservate vorfindet. Am Hartebeespoort-Damm kann man Wassersport betreiben und Angeln. In unmittelbarer Nähe liegen die Sterkfontein-Höhlen.

Von Pietersburg (Polokwane) aus erreicht man das hervorragende Wandergebiet des Waterberg-Gebirges. Der Ort Warmbaths ist für seine heißen Mineralquellen bekannt.

Das baumlose Grasland der zentralen Hochebenen erstreckt sich endlos bis zu den Drakensbergen, wo die Landschaft in subtropisches Waldgebiet (Lowveld) übergeht. Im Lowveld gibt es mehrere private Naturreservate.

Im Blyde-River-Canyon werden mehrere Besichtigungsrouten angeboten, z. B. über den Long-Tom-Pass (2.150 m). Zu sehen gibt es in diesem Gebiet eine Goldgräberstadt sowie Schluchten und Wasserfälle. Der Pinnacle-Rock ist eine freistehende riesige Granitsäule mit herrlicher Aussicht über das Lowveld. Archäologische Ausgrabungen und einen Reptilienpark findet man in der Nähe des Swadini-Camp. Der Blyde-River-Canyon mit seinem atemberaubenden Wasserfall ist auch vom Krüger-Nationalpark aus über Hoedspruit, den Abel-Erasmuspass (Tunnel) und Graskop zu erreichen.

Im äußersten Norden liegt die Stadt Messina am Limpopo, dem Grenzfluss zu Simbabwe. In der Nähe von Messina liegt das Ben-Levin-Naturreservat.

Die berühmten Sudwala-Höhlen kann man von Nelspruit aus besichtigen. Einige Seitenhöhlen sind riesig, in einer befindet sich sogar ein unterirdisches Amphitheater. Es werden geführte Besichtigungstouren angeboten. In der Nähe liegt ein Saurierpark. In Nelspruit gibt es ein großes Einkaufszentrum. Von Nelspruit aus führt eine unbefestigte Straße nach Swasiland (Bulembu). Die Hauptstadt des Königreichs Swaziland ist Mbabane.

Die Stadt Durban am Indischen Ozean bietet dem Besucher eine schöne Strandpromenade, mehrere Tempel und Moscheen und Basare. Besichtigen kann man den Hafen (der größte von Südafrika), von dem aus Kreuzfahrten angeboten werden, und mehrere Bauten im Kolonialstil. Sehenswert sind auch die Kunsthallen und die bunten Märkte. Im Hinterland von Durban liegt das Zululand mit mehreren herrlichen Nationalparks. Im Drakensgebirge kann man Wandern und Bergsteigen. Im Herzen des Zululandes liegt die reizvolle Stadt Pietermaritzburg. Östlich zwischen Durban und Johannesburg liegt Swasiland.

Die östliche Kapregion erstreckt sich von Ödland über den Knysna-Wald bis zu fruchtbarem Ackerland. In der Nähe der Stadt East London an der Ostküste liegen herrliche Strände. Empfehlenswert ist eine Fahrt auf der Garten-Route. Die Stadt Port Elizabeth im Süden ist das kulturelle Zentrum von Südafrika und gilt als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten. Von hier aus kann man einen Ausflug im Apple-Express (einem Schmalspurzug mit Dampflok) unternehmen. Weitere schöne Ausflugsziele von Port Elizabeth aus sind der Addo-Elephant-Nationalpark und der Zuurberg-Nationalpark. Nicht weit von Port Elizabeth entfernt liegt das Städtchen Grahamstown mit der Rhodes-Universität, dem Observatory-Museum und der Kathedrale als wichtigste Sehenswürdigkeiten.

Von Plettenberg-Bay aus kann man auf 2- bis 3-stündigen Bootstouren Wale beobachten. Bei Oudtshoorn kann man an Touren durch Straußenfarmen teilnehmen. Die Cango-Höhlen sind weitere Attraktionen in dieser Gegend. Von Hermanus aus führt parallel zur Autobahn (N2) eine malerische Strecke entlang der Küste nach Kapstadt, die viele Besucher noch interessanter finden als die berühmte Garten-Route.

Kapstadt an der Südwestspitze ist der Parlamentssitz des Landes. Die Stadt bietet einige Sehenswürdigkeiten, z. B. das Alte Stadthaus und den zum Vergnügungszentrum ausgebauten viktorianischen Hafen. Im Hafengebiet befindet sich ein großes Einkaufszentrum. Schöne Souvenirs findet man u.a. auf dem Green-Market. Kapstadt ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark an der Südspitze der Kap-Halbinsel. An der Bucht liegen verträumte Fischerdörfer und einige Urlaubsorte. Stellenbosch ist das Zentrum der südafrikanischen Weinerzeugung. Zu sehen gibt es malerische Gebäude und Kirchen. Im Drakenstein-Tal kann man Weinberge, Obstgärten und Bauernhöfe besichtigen. An der zerklüfteten Westküste kann man Wandern und Muscheln sammeln. Von Kapstadt aus sollte man auch eine Tour nach Robben-Island unternehmen. Geführte Touren beinhalten auch einen Rundgang durch das legendäre Gefängnis (mit der Zelle von Nelson Mandela). Natürlich sollte man einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung nicht versäumen.

Das Nordkap von der nördlichen Westküste entlang der Grenze zu Namibia und Botswana ist teilweise unzugängliche Wildnis. Ausflüge kann man von Upington oder Kimberley aus unternehmen. Bei Witsand kann man Felszeichnungen sehen. Westlich der beschaulichen Wüstenstadt Upington am Orange-River liegen die Wasserfälle von Augrabies.

In Bloemfontein gibt es mehrere interessante Museen. Das Nationalmuseum dokumentiert die Geschichte der ehemaligen Burenrepublik „Freistaat“. Von Bloemfontein führt über Ladybrand eine Hauptverbindung nach Lesotho. Ficksburg ist bekannt durch seine Frühlingsfeste und Musikfestivals. Weiter nordöstlich liegt der Golden-Gate-Nationalpark mit massiven Felsformationen.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info