Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 21.07.2017

 
Südafrika
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Geschichte
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten


    

Anreise & Transport nach Südafrika

  
Flug: Die beiden wichtigsten Flughäfen sind Johannesburg und Kapstadt. Direktflüge gibt es z. B. mit der South African Airways von Frankfurt und München nach Johannesburg und Kapstadt sowie von Wien und Zürich nach Johannesburg. Lufthansa fliegt von Frankfurt nach Johannesburg und Kapstadt. Austrian Airlines bietet Direktflüge von Wien nach Kapstadt und Johannesburg, Swiss von Zürich nach Kapstadt und Johannesburg.

Der internationale Flughafen von Johannesburg liegt etwa 25 km nordöstlich der Stadt. Es verkehren Shuttle-Busse, Minibusse und Taxis (Fahrzeit etwa 35 Minuten).

Der internationale Flughafen von Kapstadt (Cape Town) liegt etwa 25 km östlich der Stadt. Es verkehren Shuttle-Busse und Taxis (Fahrzeit etwa 30 Minuten).

Weitere Flughäfen befinden sich in Bloemfontein, Port Elizabeth und Durban.

Regelmäßige Inlandsflüge bestehen zwischen Kapstadt, Durban, Pretoria (Tshwane), Port Elizabeth, East London, Kimberley und Bloemfontein. Von diesen Flughäfen gibt es wiederum Flüge in die kleineren Provinzstädte.

Straße: Das Straßennetz in Südafrika ist, bzw. wird noch zur Fussball WM 2010 gut ausgebaut. Die Hauptstrecken sind asphaltiert und gut beschildert. Zwischen den Großstädten gibt es Autobahnen (N-Straßen), die gut ausgebauten Bundesstraßen in Deutschland entsprechen; große Teilstrecken sind gebührenpflichtig. Daneben gibt es Regionalstraßen (R). In die Königreiche Lesotho und Swasiland führen geteerte und unbefestigte Straßen. Einen Grenzübergang nach Simbabwe gibt es 12 km hinter Messina; die Brücke über den Limpopo ist mautpflichtig. Es herrscht Linksverkehr.

Bus: Linienbusse verkehren zwischen allen Städten in Südafrika. Von Kapstadt gibt es auch eine Busverbindung nach Windhoek (Namibia). Die größten Busunternehmen (mit modernen, klimatisierten Bussen) sind Greyhound Cityliner, Translux Express und Intercape Mainliner. Mit Baz Bus (siehe www.bazbus.com) werden Rucksacktouristen von einer Jugendherberge zur nächsten transportiert. Luxuriöse Bustouren werden u.a. von Compassline (siehe compasslineafrica.com) geboten.

Bahn: Das Schienennetz der „Spoornet“ verbindet alle größeren Städte und Ortschaften in Südafrika. Mit Ausnahme von Mosambik sind alle Nachbarländer im Bahnverkehr zu erreichen. Darüber hinaus gibt es erlebenswerte Bahnstrecken für Touristen: der Trans-Oranje-Express verkehrt wöchentlich zwischen Kapstadt, Durban, Kimberley und Bloemfontein. Der Trans-Natal-Nachtexpress verkehrt zwischen Durban und Johannesburg. Der Luxuszug „Blue Train“ verkehrt zwischen Pretoria und Kapstadt. Eine Nahverkehrsbahn im Ballungsraum von Johannesburg und Pretoria befindet sich derzeit im Bau.

Schiff: Die größten Häfen sind Kapstadt, Durban, Port Elizabeth und East London. Es verkehren zahlreiche Kreuzschiffe (z. B. Starlight Cruises) zwischen diesen Städten und den Inseln im Indischen Ozean. Zahlreiche internationale Kreuzschiffe laufen südafrikanische Häfen an.

Nahverkehr: Die üblichen Transportmittel in Südafrika sind Busse und Sammeltaxis. In Johannesburg verkehren zusätzlich Oberleitungsbusse. In ländlichen Gebieten wird viel Fahrrad gefahren. In allen Städten verkehren Taxis (meist nach festgesetzten Tarifen) an Taxiständen oder über die Taxivermittlung.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info