Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 15.12.2017

 
Sri Lanka
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima Sri Lanka

  
Sri Lanka ist hauptsächlich Gebirgsland (bis 2.538 m) mit ausgedehnten Teeplantagen. Der Nordosten von Sri Lanka trägt parkartigen Trockenwald, der Südwesten tropischen Urwald. Im Norden liegen Koralleninseln. Die Tieflandebenen werden künstlich bewässert. Die Küste von Sri Lanka ist durch schöne Palmenstrände gekennzeichnet. Die Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka im Portrait.

Der Adams Peak ist die höchste Erhebung im zentralen Bergland.

Sri Lanka verfügt insbesondere im Südwesten über eine üppige Pflanzenwelt. Die wichtigsten Kulturpflanzen sind Tee, Tabak, Kaffee und Gewürze.
Je nach Siedlungs- und Tourismusausprägung leben auf Sri Lanka in manchen Gebieten noch zahlreiche Tierarten (Affen, Leoparden, Krokodile, Schlangen). In einigen Gegenden leben noch wilde Elefanten. Die meisten Elefanten werden als Arbeitstiere eingesetzt; sie werden von der Bevölkerung hoch geschätzt.

Das Klima auf Sri Lanka ist tropisch warm. Die Niederschläge sind je nach Region unterschiedlich. Der Südwesten ist dauerfeucht; die Niederschläge sind im Mai und Oktober am höchsten. Die geringsten Niederschläge fallen im Nordosten; sie sind dort im November und Dezember am höchsten. In den Höhenlagen können die Temperaturen in der kalten Jahreszeit unter den Gefrierpunkt sinken.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info