Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 19.10.2017

 
Sri Lanka
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Sri Lanka



Landkarte Sri Lanka Karte
Landkarte
Kontinent:   Asien
Grenzländer:  
Hauptstadt:   Colombo
Amtssprache:   Sinhala
Einwohner:   20,064 Mio.
Fläche:   65.610 qkm
Währung:   Sri-Lanka-Rupie
Autokennzeichen:   CL
Telefon-Vorwahl:   0094
Zeitzone:   MEZ +5

Auf der Landkarte ist Sri Lanka (früher „Ceylon“) eine Insel vor der Südspitze von Vorderindien und wird dem Indischen Subkontinent zugerechnet. Sri Lanka hat auf der Landkarte eine Fläche von 65.610 qkm und ungefähr 20 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt von Sri Lanka ist Colombo.

Die Bewohner setzen sich vorwiegend aus Singhalesen, Tamilen, Wedda und Weißen zusammen. Zwischen den ethnischen Gruppen herrschen mit Unterbrechungen heftige Auseinandersetzungen.
Sri Lanka hat im Lauf ihrer Geschichte andere Namen getragen. Die letzte Umbenennung in „Sri Lanka“ erfolgte 1972. Sri Lanka wurde 1517 portugiesisch und 1638 holländisch. Von 1802 bis 1948 war die Insel britische Kolonie. Im Februar 1948 wurde Sri Lanka unabhängig, 1972 eine Republik. Sri Lanka war im Dezember 2004 eines der am stärksten beschädigten Länder durch die Flutwelle. Derzeit herrschen wieder kriegsähnliche Zustände.

Zur britischen Kolonialzeit waren Erzeugnisse der Plantagenwirtschaft (Kautschuk, Kopra, Reis, Tee, Zimt und Gewürznelken, Kakao) und Bodenschätze (Edelsteine, Graphit) für die Wirtschaft von Sri Lanka bedeutsam. Nach der Unabhängigkeit von Sri Lanka kam die Wirtschaft durch sozialistische Prägung und Verstaatlichung fast zum Stillstand.

Die Hauptstadt Colombo liegt an der Westküste von Sri Lanka und hat etwa 650.000 Einwohner. Nahe der Hauptstadt liegen Kotte und Ratnapura. An der Südküste liegen die Städte Galle und Hambantota. An der Westküsten liegen noch die Städte Kalpitiya und Negombo. Auf der Karte an der Ostküste findet man neben Batticaloa die Touristenstadt Trincomalee. Im Sri Lanka Urlaub viele Geheimnisse in Südost-Asien entdecken. Im Norden liegen Jaffna und Mannar. Die größten Städte auf Sri Lanka im zentralen Binnenland sind Anarudhapura, Matale und Kandy.

Seit den 1980er Jahren war der Massentourismus aus Mitteleuropa (vor allem Deutschland) einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren von Sri Lanka. Nach dem Tsunami von 2004 wurden die touristischen Einrichtungen zwar wieder aufgebaut, der Tourismus lief jedoch nicht in dem gewohnten Umfang an. Der wieder aufflammende Bürgerkrieg, vor allem im Nordosten von Sri Lanka, hält die Besucherzahlen in Grenzen. Zudem kommt vermutlich eine Reisemüdigkeit, denn vor allem die mitteleuropäischen Touristen suchen immer neue Ziele und ihre Reisetätigkeiten unterliegen besonders stark den zeitgeistlichen Modeerscheinungen.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info