Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 12.12.2019

 
Simbabwe
Anreise & Transport
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima in Simbabwe

  
Der Großteil von Simbabwe besteht aus Hochland mit vielen massiven Granitsteinblöcken. Es erstreckt sich von Nordosten nach Südwesten und ist das am dichtesten besiedelte Gebiet des Landes. Der höchste Berg in Simbabwe ist der Inyangani (2.592 m) im Nordosten.

Die wichtigsten Flüsse in Simbabwe sind Shangani, Mwenezi und Sabi. Der Sambesi bildet im Norden einen Teil der Grenze zu Sambia. Westlich davon liegt der Kariba-See, den sich Simbabwe mit Sambia teilt. Südwestlich des Kariba-Sees an der Grenze zu Sambia liegen die Viktoria-Fälle. Südlich davon dehnt sich der Hwange-Nationalpark bis zur Grenze mit Botswana aus. Im Süden von Simbabwe markiert der Limpopo-Fluss einen Teil der Grenze Simbabwes mit Südafrika.

Das Klima in Simbabwe ist gemäßigt, mit feucht-warmen Sommern und trockenen Wintern, siehe das Wetter in Harare. In den Höhenlagen ist es deutlich kühler; im Winter kann es zu Frost kommen. Von November bis März ist Regenzeit.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info