Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 08.12.2019

 
Sierra Leone
Anreise & Transport
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima in Sierra Leone

  
Sierra Leone verfügt über einen (schrumpfenden) tropischen Urwald. Das Hinterland ist großteils Savanne. An die feuchte Küstenebene schließt sich landwirtschaftlich genutztes Gebiet an, das durch Brandrodung zunehmend aus dem Urwald gewonnen wird. An der Atlantikküste liegt die Halbinsel Freetown mit der gleichnamigen Hauptstadt. Der Küste vorgelagert liegen die Banana-Inseln, die Turtle-Inseln und die Sherbro-Insel. Vor einigen Küstenabschnitten liegen lange Sandbänke.

Die größten Flüsse in Sierra Leone sind Mano, Moro und Rokel, an deren Läufen sich Ackerland erstreckt. Das Land steigt im Binnenland nach Osten hin auf über 1.800 m an. Der höchste Berg ist mit 1.948 m der Bintumani.

Das Klima im Küstengebiet von Sierra Leone ist tropisch und feucht mit häufigen Regenfällen. Die geringsten Niederschläge fallen in der Zeit von Dezember bis April, siehe auch das aktuelle Wetter in Freetown, Hauptstadt von Sierra Leone. Die Savannen im Hinterland sind trockener und kühler.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info