Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 08.12.2019

 
Sambia
Anreise & Transport
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima in Sambia

  
Der Großteil von Sambia besteht aus Steppenhochland, in dem landwirtschaftlicher Anbau künstlich bewässert werden muss. Im Nordosten von Sambia an der Grenze zu Malawi liegt das Mafinga-Gebirge. Der Sambesi durchströmt im Westen das Land von Norden nach Süden und bildet dann im Süden die Grenze zu Botswana und Simbabwe.

Im Süden an der Grenze zu Simbabwe liegt der künstliche Kariba-See. An der Südspitze des Kariba-Sees liegen die Viktoria-Fälle. Im Norden von Sambia liegt der Bangweulu-See. Noch weiter im Norden an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo liegt der Mweru-See. Im hohen Norden reicht ein Teil des Tanganyika-Sees von Tansania nach Sambia hinein.

Die Tierwelt ist noch relativ vielfältig, insbesondere in den Nationalparks Luangwa und Kafue. Das Klima in Sambia ist aufgrund der Höhenlagen kühl, siehe Wetter Livingstone. Nur im Norden ist es wärmer. Die Regenzeit dauert von Oktober bis April. Gebietsweise herrscht im Oktober und November warme Trockenzeit.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info