Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Mittwoch, 18.10.2017

 
Peru
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Anreise & Transport nach Peru

  
Lima Strandpromenade - Peru
(c) morguefile.com
Flug: Peru verfügt über mehrere nationale Fluggesellschaften (Lan Peru, Taca Peru, Aero Continente und Aero Condor). Direktflüge gibt es von Frankfurt, Paris, Madrid, New York und Miami. Lima wird u.a. von Aeromexico, Alitalia, American Airlines, Avianca, Continental, Delta Airlines und Iberia jeweils mit Zwischenlandung angeflogen. Der Internationale Flughafen von Lima (Jorge-Chavez) liegt etwa 15 km nördlich der Stadt. Es verkehren Linienbusse und Taxis (Fahrzeit ca. 30 Minuten).

Mehrere Fluggesellschaften bieten Inlandsflüge zwischen Lima, Arequipa, Ayacucho, Cajamarca, Chiclayo, Chimbote, Huanuco, Cuzco, Iquitos, Piura, Pucallpa, Puerto Maldonado, Tacna, Tarapoto, Trujillo und Tumbes.

Straße: Die wichtigste internationale Straße in Peru ist die Panamerikana, die der Pazifikküste von Tumbes (an der Grenze zu Ecuador) bis nach Tacna an der Grenze nach Chile folgt. Eine weitere wichtige Straße verläuft vom Osten Limas über die Anden. Davon abgesehen sind die meisten Straßen nicht asphaltiert. Während der Regenzeit sind viele Straßen aufgrund von Erdrutschen nicht passierbar.

Bus: Busse sind preiswert und verkehren zwischen den Städten und auch in entlegene Gegenden.

Bahn: Die nationale Eisenbahn betreibt ein Streckennetz von Puno über Cuzco nach Machu Picchu, zum Titicaca-See und von Arequipa bis zum Cola-Canyon. Dieses Netz ist mit den Nebenstrecken nicht verbunden. Für die Haupt- und Nebenstrecken gibt es getrennte Bahnhöfe. Touristisch interessant ist der Luxuszug „Hiram Bingham“ auf der Strecke zwischen Poroy und Machu Picchu. Außerdem fährt der komfortable „Vistadome“ nach Machu Picchu. Der „Andean Explorer“ verkehrt zwischen Cuzco und dem Titicaca-See. Angeblich die höchste Bahnstrecke der Welt verbindet Lima, La Oroya, Huancayo und Huancavelica über zahlreiche Tunnel und Brücken, ist aber derzeit außer Betrieb.

Schiff: Zwischen Pucallpa und Iquitos sowie von Iquitos zur Grenze mit Brasilien und Kolumbien gibt es regelmäßige Verbindungen (schlechte hygienische Verhältnisse an Bord). Auf dem Amazonas können Flussfahrten unternommen werden (siehe z. B. www.amazontours.net).

Nahverkehr: In Lima gibt es eine Metro, Stadtbusse, Minibusse (Sammeltaxis) und Taxis. Taxis sind preiswert, haben aber keine Taxameter. Den Fahrpreis sollte man im Voraus vereinbaren. Wetter in Lima mit Wetter-Vorhersage.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info