Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 15.12.2017

 
Österreich
Anreise & Transport
Reiseangebote
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Innsbruck
Klagenfurt
Salzburg
Wien
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Stadt Innsbruck

  
Ausblick von der Rathausterrasse in Innsbruck
(c) Innsbruck Tourismus
Die Hauptstadt von Tirol mit 117.000 Einwohnern liegt am Einfluss der Sill in den Inn. Innsbruck ist nach Wien, Graz, Linz und Salzburg die fünftgrößte Stadt von Österreich. Die Stadt ist eingegrenzt von der Nordkette des Karwendelgebirges im Norden und von den Vorbergen der alpinen Zentralkette (Patscherkofel) im Süden.

Westlich von Innsbruck wird das Inntal von der vorgelagerten Martinswand in ein westliches und ein östliches Tal getrennt. Der Tourismus stellt für die Stadt Innsbruck eine wichtige Einnahmequelle dar. Der wichtigste Touristenmagnet ist die Altstadt.



Sehenswürdigkeiten:
Annasäule in Innsbruck
(c) Innsbruck Tourismus
In Innsbruck lohnt es sich, die gesamte Altstadt zu Fuß zu erkunden. Einer der herausragenden Bauten ist das historische Rathaus mit Stadtturm. Besonders interessant ist die Annasäule in der Maria-Theresien-Straße. Sie wurde vom Land Tirol zur Erinnerung an den Abzug der bayrischen Truppen 1703 gestiftet. Die Säule wird von einer Madonnenstatue gekrönt. Der Dom zu St. Jakob ist ein Barockbau von 1717 mit prachtvoller Kanzel und Deckengewölbe. Die Glockengießerei Grassmayr ist ein 400 Jahre altes aktives Innsbrucker Familienunternehmen mit angeschlossenem Glockenmuseum.

Als Wahrzeichen der Stadt Innsbruck gilt das Goldene Dachl. Der mit über 2.600 feuervergoldeten Kupferschindeln bedeckte Prunkerker wurde unter Kaiser Maximilian I. um 1500 errichtet. Das Helblinghaus in der Altstadt ist ein spätgotischer Bau aus dem 18. Jahrhundert mit prachtvollen Rokoko-Elementen. Die eindrucksvolle Hofburg wurde 1754 unter Kaiserin Maria Theresia errichtet. Sie beherbergt einen prunkvollen Riesensaal und ein Museum mit gotischem Keller. 1553 bis 1562 auf Wunsch des Kaisers Ferdinand für das Maximilian-Grab wurde die Hofkirche gebaut. Beeindruckend ist das Grabdenkmal mit den 28 überlebensgroßen Bronzestatuen, die Silberne Kapelle (1758) mit berühmtem Orgelwerk und das Grab von Erzherzog Ferdinand. Sehenswert ist der Leopoldsbrunnen gegenüber der Hofburg mit Reiterstandbild.

Goldene Dachl in Innsbruck
(c) Innsbruck Tourismus
Das Landestheater wurde als spätklassizistischer Tempel 1846 neu gebaut. Die Triumphpforte wurde 1765 unter Kaiserin Maria Theresia an der ehemaligen Stadtgrenze aus den Steinen des Vorstadttores errichtet. Sie ist ein Monument zum Gedenken an die Vermählung von Peter Leopold mit Maria Ludovica von Spanien. An der Nordseite sieht man ein Bildnis des in Innsbruck Verstorbenen Kaiser Franz I. Das Zeughaus wurde unter Kaiser Maximilian errichtet und dient heute als landeskundliches Museum. Die Bergisel-Arena in eindrucksvoller Holzkonstruktion ist seit 1926 als Schisprungschanze in Betrieb. Sie bietet einen herrlichen Ausblick über die Stadt und ist jährlicher Austragungsort der internationalen Vierschanzen-Tournee.

Die Ottoburg ist ein um 1500 errichteter Wohnturm mit Teil der ehemaligen Stadtmauer und beherbergt heute eine Gaststätte. Vor dem Gebäude befindet sich eine Bronzestatue eines Tiroler Freiheitskämpfers mit Sohn. Die Innsbrucker Rathaus-Galerien laden nicht nur zum Einkaufen ein, sondern auch zu einem Erleben mit allen Sinnen. Das aktuelle Innsbruck Wetter mit Wettervorhersage.

Kulinarisches:
Neben dem Tiroler Speck spielen Knödel in allen Variationen eine wichtige Rolle in der Tiroler Küche. Sie werden als Speckknödel, Spinatknödel oder Kaspressknödel (mit Tiroler Graukäse) zubereitet und allein, in einer Suppe oder als Beilage gegessen. Der Graukäse wird auch mit Essig und Öl angerichtet und mit Zwiebelringen belegt serviert. Weitere Spezialitäten sind das Tiroler Gröstl (Fleisch, Kartoffel und Zwiebel in der Pfanne gebraten) und Schlutzkrapfen (gefüllte Teigtaschen). Beliebt sind in Schmalz gebratene Krapfen und Kiachl. Das Melchermuas wird in einer Eisenpfanne auf Almhütten zubereitet.

Verkehrsanbindung:
Innsbruck liegt an der Inntalautobahn A12, die Innsbruck nach Westen bis zur Arlbergschnellstraße und im Osten bis zum Autobahndreieck Inntal verbindet, von wo die Autobahnen nach München und Salzburg abzweigen. In Richtung Brenner und Italien ist Innsbruck an die Brennerautobahn A13 angebunden. In Richtung Norden führt die B177 über den Zirler Berg nach Seefeld und weiter über Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info