Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 29.06.2017

 
Mexiko
Anreise & Transport
Reiseangebote
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Mexiko City
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Mexico City - die ganze Stadt ist ein Superlativ

  
Mexiko City
(c) morguefile.com
Auch wenn die Blechlawinen immer noch das Stadtbild von Mexico City prägen und ein grauer Dunst über der Stadt hängt, kann man sagen: Die Luftverhältnisse in Mexico City haben sich in den letzten Jahren massiv verbessert. So haben alle neuen Autos einen Katalysator, und die dieselbetriebenen Busse sind mit Partikelfiltern ausgestattet. Doch immer noch hängt Abgasgeruch in der Luft, und beim Atmen macht sich die dünnere Luft in der Stadt, die immerhin auf rund 2300 Metern liegt bemerkbar.

Mexico City ist eine moderne, kosmopolitische Stadt, die von vulkanischem Gebirge (am bekanntesten die Zwillingsvulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl) umgeben ist. Es ist die größte Stadt der Welt mit rund neun Millionen Einwohnern, rechnet man auch das Einzugsgebiet mit ein, dann sind es unglaubliche 20 Millionen – und sie gelten als die freundlichsten Menschen der Erde.

Die Straßen der Stadt in Mexiko City sind in Quadrate aufgeteilt, nur unterbrochen durch breite, mehrspurig befahrbare Boulevards. Dazwischen findet man immer wieder Parkanlagen oder große Plätze, wo man immer Einheimische für eine Unterhaltung antrifft. Der Stadtkern von Mexiko City gehört seit 1987 und das Casa Barragán seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Rund um den "Platz der Verfassung", der Zócalo, liegt das historische Zentrum von Mexico City. Hier stand einst der Palast des Aztekenherrschers Moctezuma II. Am Rande des Platzes steht die Kathedrale, die langsam aber sicher im Sumpf versinkt, aber auch der Stadtpalast "Palacio Municipal", aus dem Jahr 1720 und der Nationalpalast "Palacio Nacional" von 1792, dem Präsidentensitz.

Siegesengel - Freiheitsstatue Mexiko City
(c) morguefile.com
Am Alamedapark beginnt der Boulevard „Paseo de la Reforma“, der auf Anweisung des österreichischen Kaisers Maximilian gebaut wurde. Heute prägen einige Wolkenkratzer, mit dem höchsten Bauwerk Lateinamerikas "Torre Mayor", dieses historische Viertel. Geht man Richtung Süden, dann trifft man auf den "Chapultepec-Park" mit Museen, Zoo, dem "Schloss Chapultepec" und auf das Stadtviertel "Zona Rosa". Hier spielt sich ein Teil des Lebens der Stadt ab, denn zahlreiche Gaststätten, Bars und Einkaufszentren befinden sich hier. Ganz in der Nähe kann man das 45 Meter hohe Unabhängigkeitsdenkmal mit dem "El Ángel de la Independencia", dem Siegesengel, anschauen.

Das für Mexiko wichtigste Heiligtum liegt im nördlichen Vorort Villa de Guadalupe und wurde auf dem Berg Tepeyac gebaut: Es ist die "Basilica de nuestro senora guadeloupe", die Basilika der Jungfrau von Guadalupe Hidalgo. Etwa 20 Millionen Pilger machen die Basilika zum größten Wallfahrtsort der Welt. Die neue Basilika hat 10.000 Sitzplätze und kann insgesamt bis zu 40.000 Besuchern Platz bieten. Sie ist damit eine der größten Kirchen der Welt.

Metropolitan Theater in Mexiko City
(c) morguefile.com
Mexico City bietet alles, was man von einer Capitale erwartet: Reichtum und bittere Armut, Glanz und Wellblech – aber auch ein kulturelles Angebot, dass einer Millionenstadt gerecht wird. Kunstausstellungen und Kulturausstellungen die alle Epochen der Stadtgeschichte umfassen, von der vorkolonialistischen Zeit im „Museum der Anthropologie“ oder Traditionelles im „Frida-Kahlo-Museum“ bis hin zum „Museum der modernen Kunst“. Eine weitere Sehenswürdigkeit – und dies kann immer nur ein Ausschnitt sein - ist der "Palast der schönen Künste", ein Baudenkmal aus weißem Marmor.

Die mexikanische Küche ist hervorragend, dass man guten Gewissens von einem Schlemmerparadies reden kann. Zwischenmahlzeiten wie Tacos oder Quesadillas gibt es an jeder Straßenecke. Das Nachtleben von Mexico City ist auf der ganzen Welt berühmt und spielt sich überwiegend in den Stadtvierteln Condesa und Insurgentes ab: Bars, Diskotheken, Nachtklubs und die Mariachis, das sind kleine Musikkapellen, die traditionell verschiedenste Stile der Tanzmusik spielen, machen die Nacht zum Tage. Musik- und des Theaterfreunde sollten sich über die Programme des "Centro Cultural Telmex" und dem "Auditorio Nacional" informieren.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info