Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 12.12.2019

 
Mali
Anreise & Transport
Landkarte
Natur & Klima
Reise Infos
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Mali Reise Infos

  
Einreise für EU-Bürger nach Mali: Notwendig ist der Reisepass, der noch 6 Monate nach dem Reisedatum gültig sein muss, und ein Visum.

Gesundheit: Gelbfieberimpfung ist für die Einreise nach Mali vorgeschrieben. Malariaschutz ist ganzjährig in allen Landesteilen notwendig. Aids ist verbreitet. Die medizinische Versorgung ist unzulänglich. Da viele Fluggesellschaften die Kabinen mit Insektengift desinfizieren, sollten sich insbesondere Allergiker und Asthmatiker über die Praktiken der gewählten Fluggesellschaft und des Ziellandes erkundigen. Eventuell ist geeigneter Atemschutz angebracht.

Sprache: Die Amtssprache ist Französisch; daneben werden Arabisch, Bambara und weitere Stammessprachen gesprochen. Mit Englisch kann man sich kaum verständigen.

Währung: 1 CFA Franc = 100 Centimes. In den Städten von Mali kann man teilweise auch mit Euro bezahlen. Kreditkarten werden in der Hauptstadt Bamako und in Touristenzentren (siehe Sehenswürdigkeiten von Mali) akzeptiert. Barabhebungen mittels Kreditkarte ist derzeit nur in Bamako möglich.

Stromspannung: 220 V, 50 Hz; geregelte Stromversorgung gibt es nur in Bamako. Die anderen Städte und Ortschaften haben eigene Generatoren.

Telefon: Schwach ausgebautes Telefonnetz, hauptsächlich auf Bamako begrenzt. In einigen Städten gibt es öffentliche Kartentelefone.

Mobilfunk: Mehrere Anbieter betreiben das GSM-Netz (900).

Souvenirs: Beliebte Mitbringsel aus Mali sind Kampfmasken verschiedener Stämme, diverse Holzschnitzereien, Schmuck und Kupferartikel. In Segou kann man gut Steingutwaren einkaufen. In Timbuktu findet man Schwerter und Dolche.

Feiertage: Die islamischen Feiertage fallen nicht jedes Jahr auf das gleiche Datum. Der 22. September ist Nationalfeiertag.

Essen und Trinken: Die malische Küche ist einfach und besteht hauptsächlich aus Reis, Mais, gebratenen Bananen und manchmal Huhn. Als Spezialität gilt ein Fischgericht mit scharfer Chilisoße, gebratenen Bananen und Reis. Es gibt nur wenige Restaurants.
Die Säfte aus den heimischen Früchten sind sehr gut. Generell wird viel Tee getrunken. Importierte Getränke und Spirituosen gibt es in Hotelrestaurants und Bars.

Unterkunft: Es gibt nur wenige Hotels in Mali, die gemessen am Komfort teuer und meist ausgebucht sind. Im Landesinneren sind kaum Unterkünfte zu finden. Im Nationalpark La Boucle du Baoule gibt es Buschcamps.

Fotografieren: Zurückhaltung ist angebracht. Einige Bauten, militärische Anlagen und Polizisten dürfen nicht fotografiert werden.

Sicherheit: Im Norden von Mali bestehen Sicherheitsrisiken durch Überfälle und Entführungen.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info