Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 23.06.2017

 
Italien
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sprachreisen
Städte
Sehenswürdigkeiten
Flitterwochen


    

Tipps für ihren Italien Urlaub

  
Einreise für EU-Bürger: Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Sprache: Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch und Französisch gesprochen. Generell kann man beobachten, dass die Italiener nicht unbedingt Meister in Fremdsprachen sind. Ganz verständlich: keine Sprache lässt sich so rollend aussprechen und klingt so musikalisch wie Italienisch. Mangelnde Fremdsprachenkenntnisse werden in Italien charmant und fröhlich durch lebhafte Gestiken ersetzt.

Souvenirs: Einige Artikel, wie z. B. Terrakottatöpfe oder Espessomaschinen, sind in Italien preisgünstig. Für ihre Antiquitätenmärkte sind Lucca, Mailand, Ravenna und Turin bekannt. Noch heute findet man in Italien viele Erzeugnisse des traditionellen Kunsthandwerks, die sich gut als Mitbringsel eignen, z. B. in Südtirol Trachten, in Ligurien Klöppelspitzen und Gegenstände aus Olivenholz, in Venetien Glas- und Kristallwaren sowie Spitzen und in der Toscana Alabastergegenstände, farbige Keramik und Goldschmiedearbeiten. Der Süden ist bekannt für Teppiche, Korallenschmuck und Kleinmöbel. Auf den autofreien Brücken und entlang der Ufer des Arno in Florenz kann man guten Korallen- und Goldschmuck kaufen. Die Qualität ist in der Regel gut, die Stücke nicht ganz billig.

Stromspannung: Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

Post: Briefmarken sind auch in Tabakläden erhältlich.

Telefon: Die Ländervorwahl nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss die Vorwahl mitgewählt werden. Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants, an Zeitungskiosken und bei der Telecom Italia gekauft werden können.

Mobilfunk: Derzeit gibt es Roaming-Verträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juni bis Ende August.

Öffnungszeiten: In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

Besonderheiten: Mit „Bar“ wird in Italien kein Nachtlokal bezeichnet, sondern ein Schnellcafé, das Italiener zu jeder Tageszeit, möglicherweise mehrmals am Tag, besuchen, um schnell einen Espresso oder ein Glas Wasser an der Theke zu trinken ooder zwischendurch ein Getränk und ein belegtes Brötchen oder Croissants zu sich zu nehmen. Die meisten dieser Bars sind nicht mit Tischen und Stühlen ausgestattet, und vielfach gibt es keine Toiletten.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info