Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Montag, 23.10.2017

 
Israel
Anreise & Transport
Reiseangebote
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Israel



Israel Landkarte
Landkarten

Kontinent:   Asien  
Grenzländer:   Ägypten (255 km), Gaza-Streifen (51 km), Jordanien (238 km), Libanon (79 km), Syrien (76 km), West-Bank (307 km)
Hauptstadt:   Jerusalem
Amtssprache:   Hebräisch
Einwohner:   6,276 Mio.
Fläche:   20.991 qkm
Währung:   Neuer Schekel
Autokennzeichen:   IL
Telefon-Vorwahl:   00972
Zeitzone:   MEZ +2

Israel Flagge
Die Bevölkerung von Israel setzt sich zum Großteil aus Juden und Arabern zusammen; Minderheiten sind Beduinen und Drusen. Der Begriff „Palästinenser“, unter dem man heute ein Volk bezeichnet, existiert in dieser Bedeutung seit Anfang der 1970er Jahre. Die palästinensischen Autonomiegebiete sind der Gazastreifen und das Westjordanland.

Nach dem Zerfall des früheren Königreichs Israel wurden die Juden über die ganze Welt verstreut, das Land galt seither als die historische Landschaft Palästina. Das Gebiet fiel unter verschiedene Herrschaften (Römer, Kreuzfahrer, Mameluken, Türken, Großbritannien). Der heutige Staat Israel wurde im November 1947 durch die Vereinten Nationen beschlossen. Das Gebiet sollte in zwei Staaten mit einem Sonderregime für Jerusalem unter Treuhandschaft der Vereinten Nationen aufgeteilt werden. Mit der Beendigung des britischen Palästina-Mandats wurde am 14. Mai 1948 der Staat Israel ausgerufen. Die Grenzen des Teilungsplans der Vereinten Nationen wurden von den arabischen Staaten nicht anerkannt. In der Folge kam es zu häufigen Kriegen. Friedensabkommen gibt es bisher nur mit Jordanien und Ägypten. Die Aufteilung der beiden Staaten ist noch nicht vollzogen, beide Seiten verfolgen eine sentimental und propagandistisch gefärbte Zickzack-Politik.

In Israel gibt es abgesehen von den Salzen im Toten Meer keine Bodenschätze, das Wasser ist knapp, Kulturland steht nur beschränkt zur Verfügung. Die in den 1950er und 1960er Jahren wichtigen Agrarexporte (Zitrusfrüchte, Südfrüchte, Gemüse, später Schnittblumen) wurden durch Industrie und Hochtechnologie als die heute wichtigsten Wirtschaftsfaktoren abgelöst. Die vorrangigen Erwerbszweige sind (neben der öffentlichen Hand) Diamantenschleiferei, militärisches Gerät, Computersoftware, Arzneimittel und Chemikalien.

Der Tourismus spielte seit den 1960er Jahren, als Israel für seine Pioniertätigkeit allgemein in der Welt bewundert wurde, eine große Rolle. In den 1990er Jahren ging das Besucheraufkommen zurück, der Tourismus ist inzwischen fast unbedeutend geworden. Die wenigen ausländischen Besucher kommen für einen Kuraufenthalt am Toten Meer oder eine Rundreise zur Besichtigung der heiligen Stätten. Günstige Israel Reisen vom Spezialist online entdecken.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info