Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 15.12.2017

 
Indonesien
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Städte
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Indonesien



Landkarte Indonesien
Landkarten

Kontinent:   Asien  
Grenzländer:   Malaysia (1782 km), Papua-Neuguinea (820 km), Osttimor (228 km) 
Hauptstadt:   Jakarta
Amtssprache:   Bahasa Indonesia
Einwohner:   241,973 Mio.
Fläche:   1,919 Mio. qkm
Währung:   Rupiah
Autokennzeichen:   RI
Telefon-Vorwahl:   0062
Zeitzone:   MEZ +6 bis +8

Die Republik Indonesien setzt sich aus mehreren großen und kleinen Inseln zusammen. Sie liegt in Südostasien und umfasst eine Fläche von 1,9 Millionen qkm und 281 Millionen Einwohner. Die vier großen Inseln sind Java, Sumatra, Borneo und Celebes. Daneben gibt es ein knappes Dutzend kleinerer Inseln, die vielen winzigen Inseln nicht mitgezählt. Die Hauptstadt ist Jakarta.

Der Großteil der indonesischen Bevölkerung sind Malaien, daneben gibt es Minderheiten von Chinesen, Indern und Europäern; letztere Minderheit ist allerdings seit der Unabhängigkeit des Landes stark rückläufig. Das heute fast völlig islamisierte Land wurde zur vorgeschichtlichen Zeit von Hinterindien aus besiedelt. Die Islamisierung begann im 15. Jahrhundert, mit den Portugiesen kamen auch christliche Missionare. Durch Handelsplätze (besonders Batavia) und Plantagenwirtschaft gewannen die Niederländer die Herrschaft gegen England, Spanien und Frankreich. Nach vorübergehender englischer Besetzung geriet Indonesien 1942 in die Hand von Japan. Die Unabhängigkeit in Indonesien wurde 1945 ausgerufen und 1949 anerkannt. Uneinigkeit und Kämpfe der Inselvölker untereinander sowie Korruption erschwerten den Aufbau des Staates und sein Zusammenleben mit den Nachbarstaaten. 1965 wurde das kommunistische Regime Sukarnos entmachtet, es folgte eine Bemühung um wirtschaftliche Konsolidierung unter Suharto.

Indonesien nach vier Jahrzehnten der Diktatur mit großer Armut, Terrorismus, Reformen, Korruption, Vernichtung der Natur und Verletzung der Menschenrechte zu kämpfen. Die Demokratisierung schreitet nur langsam voran. Auf Sulawesi, West-Timor und anderen Landesteilen kam es in den letzten Jahren zu Auseinandersetzungen zwischen Christen und Moslems und Hinrichtungen von Christen. Von dem Tsunami im Dezember 2004 wurde Indonesien am stärksten betroffen. Vor allem die Provinz Aceh wurde stark zerstört. Indonesien erfreute sich damals weltweiter Aufmerksamkeit und großer Spenden. Ein weiteres Erdbeben im März 2005 verursachte starke Zerstörungen auf der Insel Nias.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info