Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Samstag, 21.10.2017

 
Georgien
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Tiflis
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Essen & Trinken in Georgien

  
In Georgien sind neben Lammfleisch auch Rindfleisch, Spanferkel und Huhn sehr beliebt. Die meisten Gerichte werden mit viel Öl zubereitet. Zu Beginn der Mahlzeit werden gewöhnlich eine Reihe warmer und kalter Speisen gereicht, darunter meist scharf gewürzte gebratene Leber und andere Innereien, Lobio (Bohnen- und Walnusssalat), Pkali (junge Spinatblätter, die zusammen mit frischen Gewürzen zerrieben werden), Katschapuri (mehrere Schichten von Fladenbrot und Schmelzkäse) und verschiedene frische und eingelegte Gemüse. Weitere leckere Vorspeisen sind gefüllte Auberginen mit Walnusspaste (Badridschani) und luftgetrocknetes Rindfleisch (Basturma).

Gängige Hauptgerichte sind Fleischspieße (Mzwadi), Hähncheneintopf mit Tomaten und Zwiebeln (Tschachochbili) und Hammeleintopf mit Auberginen (Tschanachi). Dazu gibt es Walnusssoße (Basche), Mirabellensoße (Tkemali) und verschiedene Peperonipasten (Adschika). Den kleinen Hunger stillen Teigtaschen mit Hackfleischfüllung (Chinkali), gebackenes Käsebrot (Chatschapuri) oder eine dicke Suppe aus roten Bohnen (Lobio). Walnüsse finden in der georgischen Küche vielerlei Anwendung: in deftigen Soßen, als Nachspeise in Karamelglasur oder getrocknet auf einen Faden aufgereiht und mit Traubensaft glasiert.

Georgien erzeugt gute Weissweine und Rotweine. Kindschmareuli ist ein trockener Weißwein. Gurdschani ist etwas süßer im Geschmack. Zu empfehlen ist auch der trockene Tsinandali. Akascheni (fruchtig) und Teliani (trocken) sind die bekanntesten Rotweine. Tschatscha ist ein einheimischer Weinbrand.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info