Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Donnerstag, 24.08.2017

 
Dominikanische Republik
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik

  
Puerto Plata Strand - Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik
Strand von Puerto Plata (c) morguefile.com
Die Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik im Überblick: Die Hauptstadt Santo Domingo wurde Ende des 15. Jahrhunderts von den Spaniern gegründet. Viele der Kolonialbauten gehören zu den Sehenswürdigkeiten. Die ältesten Gebäude der Stadt sollen die Kathedrale, die Universität und das Krankenhaus sein. Der Hafen von Santo Domingo war mehrere hundert Jahre lang der wichtigste Ausfuhrhafen für Zucker. An der Plaza de la Cultura liegen das Nationaltheater und mehrere Museen. In Stadtnähe liegen die Ferienanlagen und Strände von Boca Chica. Einige Kilometer außerhalb der Stadt liegt die Tropfsteinhöhle Los Tres Ojos de Agua. Von Santo Domingo führt eine stark befahrene Schnellstraße in den Norden nach Cibao und Santiago. Das Cibao-Tal ist sehr fruchtbar, von Santiago aus kann man in den nahe gelegenen Bergen wandern.

Im Norden der Dominikanischen Republik liegt die Bernsteinküste mit ihren Sehenswürdigkeiten und den beliebten Touristenorten Puerto Plata, Luperon, Sosua und Cabarete. Im umtriebigen Puerto Plata gibt es außerhalb der Ferienanlagen einiges zu entdecken. In der Calle Duarte nahe des Stadtparks liegt das Bernstein-Museum mit interessanten Exponaten. Die von den Spaniern Ende des 16. Jahrhunderts erbaute Festung San Felipe wurde während der Diktatur der Gebrüder Trujillo als Gefängnis genutzt. Die Festung mit dem Wehrturm auf dem Mount Isabel de Torres wurde von den Trujillos erbaut. Schön angelegt ist der botanische Garten auf dem Berg. Vom Gipfel hat man einen herrlichen Blick auf die Nordküste. Man erreicht ihn mit der Seilbahn, es gibt aber auch eine Auffahrtsstraße. Östlich der Stadt kann man der Brugal-Rumbrennerei einen Besuch abstatten und den edlen Tropfen kosten. Am Cofresi-Strand wurde vor einiger Zeit der eindrucksvolle „Ocean World Adventure Park“ eingerichtet. Besucher können hier die reichhaltige Flora und Fauna eines nachgebildeten Regenwalds bestaunen. Im Ocean-Park lebt auch der seltene weiße Tiger. Im Aquarium sieht man tropische Fische, dem Park vorgelagert im Meer kann man Delfine beobachten. In der Nähe von Puerto Plata liegen die Touristenzentren Playa Dorada und Costamber mit traumhaften Stränden. Östlich von Puerto Plata liegt die Halbinsel Samana mit kilometerlangen Stränden und geheimnisvollen Höhlen am kristallklaren Wasser der Dominikanischen Republik.

La Romana Küste
Küste von La Romana (c) morguefile.com
Der Südosten der Dominikanischen Republik ist geprägt von saftigen Plantagen und weitläufigen Stränden, an denen die Ferienanlagen und Hotels von Punta Cana und La Romana liegen. Historische Gebäude und andere Sehenswürdigkeiten sind in dieser Gegend kaum vorhanden. Von Interesse ist ein restauriertes Dorf aus dem 15. Jahrhundert in Altos de Chavon nahe La Romana. Das Dorf beherbergt eine Künstlerkolonie und befindet sich innerhalb des riesigen Areals eines Hotelkomplexes. Hotels Dominikanische Republik und das aktuelle Wetter der Dom. Rep

Der Südwesten ist der ärmste und am wenigsten entwickelte Teil der Dominikanischen Republik. Hier finden Besucher aus Industrieländern noch die beliebte Armutsromantik. An unberührten Stränden lassen sich viele herrliche Wanderungen unternehmen um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info