Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 08.12.2019

 
Burkina Faso
Anreise & Transport
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Burkina Faso Reise-Tipps

  
Einreise für EU-Bürger nach Burkina Faso: Notwendig ist der Reisepass, der noch 3 Monate nach Reisedatum gültig sein muss, und ein Visum. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern.

Gesundheit: Gelbfieberimpfung ist für die Einreise nach Burkina Faso vorgeschrieben. Malariaschutz ist ganzjährig in allen Landesteilen notwendig. Aids ist in Burkina Faso sehr verbreitet. Die medizinische Versorgung ist schlecht. Da viele Fluggesellschaften die Kabinen mit Insektengift desinfizieren, sollten sich insbesondere Allergiker und Asthmatiker über die Praktiken der gewählten Fluggesellschaft und des Ziellandes erkundigen. Eventuell ist geeigneter Atemschutz angebracht.

Sprache: Die Amtssprache ist Französisch; daneben werden mehrere afrikanische Stammessprachen (vorwiegend More und Dioula) gesprochen.

Währung: 1 CFA-Franc = 100 Centimes. Banken und große Hotels in der Hauptstadt akzeptieren Kreditkarten.

Stromspannung: 220 V, 50 Hz, soweit Stromversorgung vorhanden ist.

Telefon: Schwach ausgebautes Telefonnetz, hauptsächlich auf den Großraum der Hauptstadt begrenzt.

Mobilfunk: Celtel Burkina Faso betreibt das GSM-Netz (900). Der Sende- und Empfangsbereich beschränkt sich auf die größten Ortschaften. Mit einigen Ländern bestehen Roaming-Verträge.

Souvenirs: Beliebte Mitbringsel sind Kunsthandwerk (meist aus anderen westafrikanischen Ländern), Baumwolldecken und Trommeln. Man sollte umsichtig sein und keine Artikel aus gewilderten Tieren und Pflanzen kaufen. Im Zweifelsfall eher einmal auf ein Souvenir verzichten.

Öffnungszeiten: In der Regel montags bis samstags von 8.00 bis 13.00 und 16.00 bis 18.00 Uhr. In den größeren Städten finden täglich Märkte statt.

Feiertage: Neben den wichtigen christlichen und islamischen Festen gelten folgende Feiertage: 3. Januar (Gedenktag an den Putsch von 1966), 4. August (Tag der Revolution), 5. August (Unabhängigkeitstag), 15. Oktober (Gedenktag an den Putsch von 1987), 11. Dezember (Ausrufung der Republik).

Veranstaltungen: Jedes Jahr im Februar/März findet das Panafrikanische Kino- und Fernsehfestival (www.fescaco.bf) in Ouagadougou statt.

Unterkunft: Es gibt nur wenige Hotels in Burkina Faso, die gemessen am Komfort teuer und meist ausgebucht sind. Im Landesinneren sind kaum Unterkünfte zu finden. Reisende können keine touristische Infrastruktur erwarten. Im Arly-Nationalpark gibt es Lodges.

Essen und Trinken: Die heimische Küche ist sehr einfach, das Angebot für Touristenin Burkina Faso ist außerhalb von Ouagadougou und Bobo Dioulasso gering bis nicht vorhanden. Die wichtigsten Speisen sind Hirse- und Maisbrei, Reis, Süßkartoffeln und Gemüsesoßen. Das Angebot an Gemüse richtet sich nach der Erntezeit. Neben Hühnerfleisch gibt es Rind- und Lammfleisch. Auf dem Speisezettels stehen oft auch Wildgerichte von Savannentieren. Beliebte Getränke sind Ingwersaft, Tamarindensaft und Hirsebier (Dolo).

Fotografieren: Für die Benutzung von Foto-, Film- und Videokameras ist eine Erlaubnis des Verwaltungsministeriums erforderlich.

Sicherheit: Die Sicherheitsrisiken (Raubüberfälle) sind im ganzen Land hoch.



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info