Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Freitag, 23.06.2017

 
Brasilien
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Landkarte
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Anreise & Transport nach Brasilien

  
Bahnhof in Sao Paulo Brasilien
(c) morguefile.com
Flug: Die nationale Fluggesellschaft Varig sowie Air France, Lufthansa, Alitalia, British Airways, Iberia, KLM, Swiss und TAP Portugal bieten Linienflüge von den meisten europäischen Städten nach Rio de Janeiro und Sao Paulo. Von Lissabon aus gibt es oftmals günstige Flüge. Viele Reisende verkürzen sich die lange Flugzeit durch einen Abstecher in der schönen portugiesischen Hauptstadt Lissabon, um dann einige Tage später nach Brasilien weiterzufliegen. Der internationale Flughafen von Rio de Janeiro (Galeao) liegt etwa 20 km nördlich der Stadt. Zum Flughafen Santos Dumont und in die Stadt verkehren Busse. Der internationale Flughafen von Sao Paulo (Guarulhos) liegt 25 km nordöstlich der Stadt. Ein Flughafenbus verkehrt tagsüber alle 30 Minuten und abends stündlich. Sao Paulo hat noch den Flughafen (Congonhas) 14 km vom Stadtzentrum und (Viracopos) 96 km südwestlich im Einzugsbereich der Stadt. Der Flughafen Brasilia International liegt 11 km südlich der Stadt. Es gibt regelmäßige Busverbindungen. Der internationale Flughafen von Manaus (Eduardo Gomez) liegt 14 km südöstlich der Stadt. Busse verkehren zur Stadt und zu anderen Orten.
Brasilien verfügt über ein großes Inlandsflugnetz zwischen allen größeren Städten des Landes. Zwischen Sao Paulo und Rio de Janeiro verkehren Linienbusse.

Straße: Brasilien verfügt über ein riesiges Straßennetz, das alle Städte miteinander verbindet. Einige Straßen sind jedoch in keinem guten Zustand, so dass Langstreckenfahrten unbequem werden können. Man kann von Rio de Janeiro aus in andere lateinamerikanische Länder fahren, die Fahrten sind jedoch sehr lang.

Bus: Die Busverbindungen innerhalb von Brasilien sind ausgezeichnet. Der Großteil der Reisenden fährt mit dem Bus, nur wenige nutzen die Bahn. Die meisten modernen Fernbusse sind relativ schnell und bequem. Es bestehen Verbindungen zu allen bewohnten Gegenden in Brasilien. Komfort und Fahrpläne der Busse sind unterschiedlich; Passagiere müssen mit längeren Wartezeiten (auch Aufenthalten über Nacht) rechnen.

Schiff: Der größte Hafen ist Rio de Janeiro, in dem viele Kreuzfahrtschiffe anlegen. Andere bekannte Häfen sind Manaus, Fortaleza, Recife, Salvador und Vitoria. Alle Seehäfen in Brasilien sind durch Fährdienste verbunden. Die besten Verkehrsmittel im Amazonas-Gebiet sind Flussschiffe. Einige deutsche Reiseveranstalter bieten Kreuzfahrten auf dem Amazonas. In der Trockenzeit sind diese Flussfahrten allerdings nur begrenzt oder überhaupt nicht möglich, da die Flüsse immer mehr austrocknen.

Öffentlicher Nahverkehr: Die Millionenstädte Brasiliens verfügen über S-Bahnen. In Sao Paulo und Rio de Janeiro gibt es eine U-Bahn. Das Busnetz ist in den Großstädten ausgezeichnet. Zusätzlich gibt es klimatisierte Schnellbusse.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info