Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 17.12.2017

 
Algerien
Anreise & Transport
Essen & Trinken
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten
Wetter


    

Natur & Klima in Algerien

  
Geografisch ist Algerien relativ klar gegliedert. Der Mittelmeerküste im Norden schließt sich das Atlasgebirge an, das bis über 2.000 m ansteigt. Südlich davon liegt das Hochland der Schotts, der abflusslosen Salzseen. Nach Süden beginnt hinter diesem Hochland die Sahara, die 85% von Algerien einnimmt. Neben Sandwüsten sind vorwiegend Steinwüsten anzutreffen. Im Südosten von Algerien liegt die riesige Gebirgslandschaft des Hoggar, der größtenteils vulkanischen Ursprungs ist und bis 3.003 m ansteigt.

Das Klima der algerischen Mittelmeerküste kann mit dem der italienischen Küste verglichen werden. Die Sommer sind warm und trocken, die Winter durch starke Niederschläge gekennzeichnet.

Im Hochland kann es im Winter zu Frösten kommen, im Sommer ist es heiß und trocken. In der Sahara herrscht ein stark ausgeprägtes Binnenklima mit erheblichen Gegensätzen zwischen Tag- und Nachttemperaturen. Nicht selten werden im Januar nachts Minustemperaturen und tags bis zu 50 Grad gemessen, siehe auch das aktuelle Wetter in Algier. Von Niederschlägen kann in der Sahara keine Rede sein.




 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info