Weltatlas.info
Weltatlas.info - Home Sonntag, 08.12.2019

 
Äquatorialguinea
Anreise & Transport
Natur & Klima
Nützliche Tipps
Sehenswürdigkeiten


    

Anreise & Transport nach Äquatorialguinea

  
Flug: Linienflüge nach Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea werden von Air France, Iberia, Spanair und Lufthansa geboten. Zwischen Malabo und Bata gibt es fast täglich eine Flugverbindung. Der internationale Flughafen von Malabo auf der Insel Bioko liegt ca. 7 km vom Stadtzentrum entfernt, derjenige von Bata liegt etwa 6 km außerhalb des Stadtzentrums. An beiden Flughäfen verkehren Taxis und manchmal Minibusse.

Straße: Mit schlechten Straßenverhältnissen auf Äquatorialguinea muss gerechnet werden. Auf dem Landweg erfolgt die Einreise nach Äquatorialguinea zumeist über Douala in Kamerun. Die Grenze kann zeitweilig geschlossen sein. Nicht alle Straßen sind asphaltiert. Auf Bioko sind die Straßen im Norden besser als im Süden von Äquatorialguinea. Buschtaxis können stunden- und tageweise (natürlich mit Fahrer) gemietet werden und verbinden Malabo mit den beiden anderen größeren Orten der Insel, Luba und Riaba. Polizeiliche und militärische Straßensperren und Kontrollen sind üblich.

Bus: Ein Minibus fährt von Bata nach Mbini (Fahrzeit 1 Stunde), nach Acalayong (6 Stunden) und nach Ebebiyin (8-10 Stunden während der Trockenzeit). Bahn: Es gibt keinen Schienenverkehr.

Schiff: Eine Fähre verkehrt zwischen Malabo, Bata und Douala (Kamerun).



 





Landkarten & Länder Infos: Europa | Amerika | Westasien | Südost-Asien | Afrika | Australien & Ozeanien

Urlaub: Hotel-Suche | News

Credits | Impressum

(c) 2006-2015 Weltatlas.info